Slider

Störfeldsanierung in Bous – Entzündungen von Zähnen & Kiefer ausschalten

Trenner

In der Zahnmedizin spricht man von Störfeldern, wenn bestimmte Entzündungsprozesse im Zahn- und Kieferbereich krankhafte Einflüsse auf andere Körperbereiche, wie z.B. Organe oder Gelenke, nehmen. Diese entzündungsbedingten Wechselwirkungen können das Immunsystem herabsetzten und den gesamten Organismus schwächen.

In den meisten Fällen handelt es sich bei zahnmedizinischen Störfeldern um Entzündungsherde durch wurzelbehandelte Zähne, Zysten und Kieferostitis (NICOs). Auch Metalle in der Mundhöhle, wie z.B. durch Amalgamfüllungen oder metallbasierten Zahnersatz können Störfelder verursachen.

Die häufigsten Erkrankungen, die durch Störfelder begünstigt werden, sind:

  • Degenerative Gelenkserkrankungen (Arthritis)
  • Erkrankungen des Nervensystems (Multiple Sklerose)
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Migräne & Kopfschmerzen
  • Infektanfälligkeit
  • Stressanfälligkeit & erhöhte Reizbarkeit
  • Chronisches Erschöpfungssyndrom
  • Überempfindlichkeitsreaktionen, z.B. Juckreiz & Ausschlag der Haut

Die Störfelder müssen dabei nicht immer zwingend der Auslöser der Erkrankung sein, sie können den Verlauf auch maßgeblich beeinflussen und z.B. zu einer Verschlechterung der Symptome führen.

Diagnostik von Störfeldern in der biologischen Zahnmedizin

Besteht der Verdacht eines Störfeldes gilt es, den Herd zu identifizieren. In vielen Fällen ist dies schon mit Hilfe der dreidimensionalen Röntgentechnik möglich. Diese ermöglicht hochauflösende 3D-Röntgenbilder der Zähne und Kieferstrukturen, so dass entzündliche Herde im Knochen und an Zähnen präzise identifiziert werden können.

Amalgambasierte Störfelder können oftmals mit Hilfe einer genauen Anamnese der Symptome und einem speziellen Speicheltest ermittelt werden. Dieser zeigt eine potenzielle Quecksilberbelastung über den Speichel.

Mit Hilfe der Neuraltherapie kann ebenfalls ein Zusammenhang zwischen dem bestehenden Beschwerdebild und Störfeldern hergestellt werden. Dabei wird eine geringe Menge Lokalanästhetikum durch Ihren Zahnarzt in Bous in die unmittelbare Nähe des potenziellen Störfeldes injiziert. Klingen innerhalb kurzer Zeit die Symptome spontan ab, kann so das Störfeld zugeordnet werden.

Störfeldsanierung in der biologischen Zahnmedizin in Bous

Ist das Störfeld diagnostiziert, gilt es, dieses vollständig auszuschalten. Dies geschieht je nach Ursache. Wurde ein Störfeld aufgedeckt und nach umfassender Diagnostik der Zusammenhang zum korrespondierenden Organ festgestellt, werden diese entfernt. Zusätzlich können Entgiftungen oder Nahrungsergänzungsmittel therapiebegleitend eingesetzt werden.

Haben Sie Fragen zum Thema Störfeldsanierung in Bous?

Für eine telefonische Terminabsprache erreichen Sie uns unter 06834 – 25 86. Wir freuen uns auf Sie!

Gerne können Sie uns auch online über unser Kontaktformular oder per E-Mail kontaktieren.
Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen